Förderung für Tanzensembles
12. Juli 2017
Mindestgagen an deutschen Theatern
3. August 2017

Für die Altersvorsorge ist man nie zu jung

Ja, du ließt richtig.
Und die Headline hat Recht! Es wird zu spät über das Thema „Altersvorsorge“ informiert und nachgedacht.

Rücklagen und die Bildung einer Altersvorsorge ist für Dich als Künstler im Alter überlebenswichtig.

Starte mit geringem monatlichen Beitrag früh. Warte nicht zu lange! Je nach Anlageformen spart dies sogar Steuern! Auch die KSK bietet dir Möglichkeiten ein Polster fürs Alter zu erwirtschaften.

Vor einiger Zeit hatte ich einen Chat mit einem Tänzerkollegen: „Die staatliche Rente über die KSK macht keinen Sinn! Da bekomme ich ja doch nichts raus“. Die Frage ‚Wie er sich stattdessen rentenversichert?‘ habe ich ihm und mir erspart!

Fragt eure Kollegen wie sie fürs Alter vorsorgen. Welche steuermindernden Modelle wählen und nutzen sie! Wenn Du keine klugen oder für Dich passenden Vorschläge erhältst, frag gerne uns!

Und wenn Dir nun das Argument in den Sinn kommt ‚für eine Rücklage verdiene ich zu wenig‘ sage ich dir, dafür ist die ‚Szene‘ und jeder selbst verantwortlich. Darüber sollten wir dringend sprechen!

Die Headline ist aus ‚DIE WELT‘ vom Samstag den 22.Juli 2017